Munitionsräumung im Meer

eine internationale Aufgabe

Im Auftrag des BMWi lädt der Projektträger Jülich (PtJ) zu der Statustagung "Maritime Technologien" am 07.12.2017 in Berlin ein

BERLIN. Mit einem jährlichen Umsatzvolumen von rund 50 Milliarden Euro und 400.000 Arbeitsplätzen ist die maritime Wirtschaft einer der wichtigsten Wirtschaftszweige im Land. Die Unternehmen gelten als hochinnovativ und exportorientiert. Maritime wissenschaftliche Forschungseinrichtungen genießen auch international einen exzellenten Ruf. Diese Wettbewerbsposition wollen wir erhalten und ausbauen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit dem maritimen Forschungsprogramm Forschungs- und Technologievorhaben mit einer Anwendung in der maritimen Branche am Standort Deutschland. Damit unterstreicht die Bundesregierung ihr Ziel, die Innovationskraft der maritimen Branche im internationalen Wettbewerb zu stärken, wichtige Arbeitsplätze am Standort zu sichern sowie auszubauen und gleichzeitig den Schutz von Klima und Umwelt voranzutreiben.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Politik, Forschung und der Industrie ist unerlässlich, damit die maritime Wirtschaft ihre Potentiale ausschöpfen kann. Die Gelegenheit zur Vernetzung bietet die Statustagung "Maritime Technologien". In diesem Jahr treffen wir uns noch einmal in der Laufzeit des Forschungsprogramms "Maritime Technologien der nächsten Generation", in dessen Rahmen wir 485 Vorhaben mit einem Fördervolumen von 225 Millionen Euro in sieben Jahren gefördert haben.

Bei der diesjährigen Statustagung wird es Akzente in den Bereichen umweltschonende maritime Technologien und maritime Ressourcen geben. Forschung und Entwicklung in der maritimen Branche leben vom Austausch der beteiligten Verbände, Unternehmen und Forschenden. Deshalb freue ich mich über Ihre Teilnahme an der diesjährigen Statustagung und bin gespannt auf anregende Diskussionen.

Anne Jacobs-Schleithoff 
Leiterin des Referats Maritime Wirtschaft
im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie unter: https://services.ptj.de/forms/maritime-technologien-2017

Die Veranstaltung findet im Steigenberger Hotel, Los-Angeles-Platz 1, in 10789 Berlin statt.